Das kleine Ladenlokal in der Kleinen Beurhausstraße wird zukünftig der Ort für die interdisziplinären Veranstaltungen und Kulturformate sein. © Frappanz
„Frappanz“ an der Möllerbrücke

Das Klinikviertel hat einen neuen Mini-Kulturort

Es ist Dortmunds wohl kleinster Kulturort: Auf nicht einmal 20 Quadratmeter bringt es das „Frappanz“ im Klinikviertel. Das junge Kreativ-Kollektiv dahinter hat viel vor mit dem Mini-Ladenlokal.

Ein Ort, der Kultur erlebbar macht und der als Ort für Kommunikation mehrere Funktionen verbindet: So ist das „Frappanz“, das am Samstag (22.8.) eröffnet hat, eine Mischung aus Ausstellungs- und Projektraum und Labor.

Mehr als nur eine Galerie

Sehr außergewöhnliches Raumkonzept

Ein kreativer Ort und Raum für alle

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Seit Februar 2007 bin ich als freier Redakteur mit der Kolumne "quer gehört" für die Bereiche Musik/ Nightlife/ Kultur/ Creativ Industries bei den Ruhr Nachrichten aktiv. Parallel arbeite ich als freier Journalist für verschiedene Magazine, Gastronomie-Führer, als freier Fotograf und als Autor und Werbe-Texter.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.