Im Dortmunder Kaiserviertel treffen Fußgänger auf Fahrradfahrer, Radfahrer auf Autofahrer und die wiederum auf Fußgänger. Im September soll eine Demo den Fußgängern Luft schaffen; und Autofahrer am Fahren hindern. © Daniel Reiners
„Parking-Day-Parade"

Demo im Kaiserviertel geplant: Fußgänger wollen Autos den Weg versperren

Im Dortmunder Kaiserviertel regieren die Autos. Davon zumindest gehen die Initiatoren der dort im September geplanten „Parking-Day-Parade" aus. Wie ist der Eindruck vor Ort?

Ein rund 50-köpfiger Zug bestehend aus Fußgängern soll am 18. September (Freitag) die Verkehrsstraßen des Kaiserviertels durchqueren und dabei den Autofahrern den Weg versperren.

So empfinden Passanten des Kaiserviertels die dortige Situation

Anneliese (74) – Fußgängerin und Anwohnerin des Kaiserviertels

Peter (64) – Rentner und leidenschaftlicher Radfahrer

Jens (42) – Passant und regelmäßiger Autofahrer

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.