Der psychisch schwer kranke Beschuldigte im Dortmunder Landgericht.
Der psychisch schwer kranke Beschuldigte im Dortmunder Landgericht. © Jörn Hartwich
Mehrere Attacken

Mordversuch: Messerangriff in Moschee – Täter versetzte Opfer in Todesangst

Ein Mann zückt gleich mehrfach ein Messer. In einer Moschee, in einer Firma und auf der Straße. Ein Opfer wird schwer verletzt. Bestraft werden kann der Täter jedoch nicht.

Diese Tat war ein absoluter Albtraum. Anfang Februar ist ein 24-jähriger Mann in Lütgendortmund auf offener Straße niedergestochen worden. Seit Mittwoch steht der mutmaßliche Täter vor Gericht. Der Vorwurf: Mordversuch. Bestraft werden kann der 27-Jährige allerdings nicht.

Anwältin spricht von Todesangst

Polizeiarzt mit Faustschlag angegriffen

Für die Allgemeinheit gefährlich

Über den Autor
Gerichtsreporter

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.