Festnahme

Dortmunder fasst mit Nachbarn Einbrecher in seiner eigenen Wohnung

Als ein 31-jähriger Dortmunder am Samstag seine eigene Wohnung betrat, wurde er von einem ungebetenen Gast „begrüßt“. Mit einem Nachbarn leistete er wichtige Vorarbeit für die Polizei.
Als ein 31-jähriger Dortmunder seine eigene Wohnung betrat, wurde er von einem ungebetenen Gast „begrüßt“. Mit einem Nachbarn leistete er wichtige Vorarbeit für die Polizei. © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Die Polizei hat am Samstagabend (30. Januar) einen mutmaßlichen Einbrecher festgenommen, der in ein Mehrfamilienhaus in der Innenstadt eingestiegen sein soll. Zwei Hausbewohner arbeiteten den Beamten zu.

Einer der Bewohner, ein 31-jähriger Dortmunder, habe gegen 18.10 Uhr das Mehrfamilienhaus am Hohen Wall betreten. Im Hausflur habe er mehrere Gegenstände bemerkt, die auf dem Boden lagen – die jedoch eigentlich ihm gehörten.

Einbrecher kommt ins Polizeigewahrsam

Als der 31-Jährige seine eigene Wohnung betrat, traf er auf den mutmaßlichen Einbrecher. Der habe sich wohl seine Beute schon im Hausflur bereitgelegt, wie die Polizei in einer Pressemitteilung schreibt.

Mit einem Nachbarn hat der Dortmunder den Tatverdächtigen festgehalten, bis die alarmierte Polizei eintraf. Der Einbrecher – ein 39-jähriger Dortmunder – wurde festgenommen. Bei der Durchsuchung habe die Polizei zudem Betäubungsmittel gefunden.

Der Tatverdächtige wurde ins Polizeigewahrsam gebracht, die Ermittlungen gegen ihn dauern an.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.