Das Graffito in der Einfahrt zum Hinterhof in der Mallinckrodt-Straße 103 sorgte für Spekulationen, welcher Künstler es dort angebracht hat. War es am Ende der berühmte Streetart-Künstler Banksy?
Das Graffito in der Einfahrt zum Hinterhof in der Mallinckrodt-Straße 103 sorgte für Spekulationen, welcher Künstler es dort angebracht hat. War es am Ende der berühmte Streetart-Künstler Banksy? © Scholz
Street-Art

Graffiti sorgt für Aufsehen: War Banksy in Dortmund?

Ein Graffiti in der Mallinckrodtstraße sorgt für Aufsehen: Der Stil des Bildes erinnert an Banksy. War der berühmte Street-Art-Künstler in Dortmund? Experten haben das Graffiti analysiert.

Ein kleiner Junge trägt ein Paket auf der Schulter. Darauf sind die Schriftzüge „C.A.R.E.“ und „USA“ zu sehen. Aus dem Karton fährt eine Überwachungskamera. Aufgesprüht wurde das Bild vermutlich mit einer Schablone – ein typisches Kennzeichen des prominenten Künstlers Banksy aus der Street-Art-Szene. War Banksy etwa in Dortmund?

„Warum sollte er nach Dortmund kommen?“

Wenn nicht Banksy, wer dann?

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin
1999 in Dortmund geboren und aufgewachsen. Seit 2017 Medienwissenschafts- und Sowi-Studentin an der RUB. Nach zwei Jahren im Fernsehjournalismus, 2020 auch bei den Ruhr Nachrichten. Im Regionaljournalismus möchte ich über Geschehnisse und Menschen aus unmittelbarer Nähe berichten, so wie über das was sie und uns bewegt.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.