Jugendliche brechen in Kiosk ein - ein Täter ist erst 13 Jahre alt

Freier Mitarbeiter
Drei Jugendliche sind in der Nacht zu Donnerstag (6.10.) in einen Kiosk eingebrochen. Das Bild zeigt einen Kiosk in Solingen. © dpa (Symbolbild)
Lesezeit

Die Polizei Dortmund hat in der Nacht zu Donnerstag (6.10.) drei mutmaßliche Einbrecher festgenommen, wie die Behörde mitteilt. Gegen 0.50 Uhr bemerkten demnach zwei Dortmunder verdächtige Geräusche und Lichtschein aus einem Kiosk an der Klönnestraße.

Die Zeugen verständigten schnell die Polizei. Drei Personen verließen den Kiosk und liefen davon, als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen. Die Beamten verfolgten die mutmaßlichen Täter, zwei von ihnen konnten sie einholen und stoppen.

Der dritte Tatverdächtige sei erst nach der verbalen Androhung zum Einsatz eines Tasers stehengeblieben, so die Polizei. Auch er wurde anschließend festgenommen.

Die Beamten brachten die 13- und 14-jährigen Dortmunder sowie den 16-Jährigen, wohl ohne festen Wohnsitz, zur Polizeiwache. Im Anschluss wurden die Jugendlichen an die Erziehungsberechtigten übergeben.

Das lesen andere

FC Schalke 04

Magazin