Joachim Palm lebt seit sieben Jahren in dem Haus am Körner Hellweg und beschwert sich über die dortigen Zustände. © Lena Heising
Wohnen

Kaltes Wasser, kaputte Türen: Mieter klagen über Verwahrlosung

Seit einem Brand Ende Juli haben die Bewohner des Körner Hellweg 97 kein warmes Wasser und zum Teil keinen Strom. Laut zwei Mietern sind dies nur die jüngsten Mängel.

„Das ist Wahnsinn“, sagt Sami. Seinen Nachnamen will er nicht nennen, schließlich ist er erst frisch in den Körner Hellweg 97 eingezogen. Kopfschüttelnd führt er am Freitag (7.8.) zusammen mit Bewohner Joachim Palm durch das Treppenhaus und die Flure. Am 3. August zog er nach Dortmund – und hat seitdem keine einzige Nacht in seiner Wohnung verbracht.

Feuer Ende August verrauchte das Haus – nicht überall geht der Feueralarm los

Bereits im Mai brannte es im Treppenhaus

„Die vermieten Wohnungen, die nicht bewohnbar sind“

Dreckiges Treppenhaus und teils unangenehme Nachbarschaft

Streit mit den Vermietern

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.