Polizei Dortmund

Falscher Mitarbeiter der Stadtwerke bestiehlt Dortmunder Seniorin

Er wolle einen Wasserschaden kontrollieren: Mit dieser Masche hat sich ein Betrüger Zugang zur Wohnung einer Dortmunder Seniorin verschafft - der Täter ging äußerst geschickt vor.
Eine Dortmunder Seniorin wurde in ihrem Haus von einem falschen Mitarbeiter der Stadtwerke bestohlen. © Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild

Einer Dortmunder Seniorin ist ihr Schmuck und Bargeld gestohlen worden. Der Dieb gab sich als Mitarbeiter der Stadtwerke aus und wirkte dabei sehr glaubwürdig auf die 83-Jährige.

Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der Vorfall am Mittwoch (16.3) gegen 13 Uhr in der Poststraße im Klinikviertel. Der Unbekannte klingelte an der Haustür der Geschädigten und gab sich als Mitarbeiter der Stadtwerke aus. Dabei zeigte er einen Ausweis vor und sprach über ein Funkgerät mit angeblichen Kollegen, weswegen die Dortmunderin dem Mann vertraute und ihn ins Haus ließ.

In der Mitteilung wird beschrieben, dass der Unbekannte die Seniorin bat, das Wasser im Gäste-WC und in der Küche anzuschalten. In der benötigten Zeit ging der Täter in das Schlafzimmer der Dortmunderin und klaute Schmuck und Bargeld – anschließend flüchtete er.

Die 83-Jährige beschreibt den Täter als 25 bis 40 Jahre alt, schlank, mit heller Haut und schwarzem, krausem Haar. Zum Tatzeitpunkt trug er eine Jeans und ein Hemd. Personen, die Angaben zu der Tat oder der Person machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden, Tel.: 0231/132-7441.

Die Polizei erinnert daran, dass Anwohner keine Fremden in ihr Haus lassen sollen und unangekündigte Arbeiten mit einem Anruf bei der zuständigen Firma zu überprüfen sind.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.