Viele Kundenbeschwerden

Zusteller aus Dortmund klaute mehr als 200 Pakete

Ein Dortmunder Paketzusteller hat bei seiner Arbeit über 200 Pakete gestohlen. Das war etlichen Kunden aufgefallen, die sich wiederum beim Dienstleister beschwerten.
Bei der Wohnungsdurchsuchung eines Dortmunder Paketzustellers fand die Polizei Dortmund Waren im Wert von 19.000 Euro.
Bei der Wohnungsdurchsuchung eines Dortmunder Paketzustellers fand die Polizei Dortmund Waren im Wert von 19.000 Euro. © Polizei Dortmund

Ein 28-jähriger Dortmunder hat während seiner Arbeit als Paketzusteller unzählige Pakete gestohlen. Währenddessen häuften sich bei dem Paketzentrum die Kundenbeschwerden. Die Dortmunder Polizei hat bei seiner Wohnungsdurchsuchung über 200 Pakete gefunden.

Neue Kleidung, Schuhen und Handtaschen

Anfang März erhärtete sich der Verdacht, als ein Zeuge die Route des Paketzustellers überprüfte und auch Abweichungen festzustellen waren. Mit einem richterlichen Durchsuchungsbeschluss durchsuchten Polizisten am Mittwoch (9.3.) die Wohnung des Dortmunders an der Oestermärsch, heißt es in einer Mitteilung der Polizei Dortmund.

In den Räumen fanden die Einsatzkräfte hunderte neuwertige und verpackte Bekleidung, Schuhe, Jacken, Handtaschen sowie eine vierstellige Bargeldsumme.

Warenwert von über 19.000 Euro

Insgesamt soll es sich um mehr als 200 Pakete in einem Gesamtwarenwert von mehr als 19.000 Euro handeln, heißt es weiter. Einen Teil der Ware bot der Dortmunder zudem online zum Verkauf an – mehr als 140 Kleidungsstücke.

Die Polizisten stellten die Ware sicher. Neben dem Verlust seines Arbeitsplatzes erwartet den 28-Jährigen nun ein Verfahren wegen des Verdachts der Unterschlagung.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.