Spendenaktion

13-jähriger Dortmunder sammelt knapp 1500 Euro für krebskranke Kinder

Er wolle eben helfen, sagt Noah Ghiassi. Der 13-Jährige hat eine Spendenaktion für krebskranke Kinder ins Leben gerufen - mit beeindruckendem Ergebnis. Es war nicht die erste Aktion des Brackelers.
Der 13-jährige Noah Ghiassi hat knapp 1500 Euro für krebskranke Kinder gesammelt. © privat

Noah Ghiassi ist 13 Jahre alt und Sohn des in Brackel praktizierenden Orthopäden Dr. Ardeshir Ghiassi. Bereits zum zweiten Mal hat er in diesem Jahr etwas gemacht, das nicht unbedingt typisch ist für einen Jungen seines Alters.

Er hat eine Spendenaktion ins Leben gerufen und dabei knapp 1500 Euro eingenommen, die der Kinderonkologie am Klinikum Dortmund von Prof. Dominik Schneider zugute kommt.

Vor zwei Jahren hatte Noah sogar noch etwas mehr Geld eingenommen: 2500 Euro für die Lebenshilfe. Damals hatte er an verschiedenen Orten Spendendosen aufgestellt – natürlich auch im Ärztehaus seiner Eltern am Brackeler Hellweg – denn auch Mutter Daniela Ghiassi arbeitet dort mit.

Sammlung bei der Champions-Gala in Unna

In diesem Jahr lief es etwas anders. Noah durfte bei der großen Champions-Gala am 9. Oktober in Unna von Tisch zu Tisch gehen und um Spenden bitten. Außerdem wurde dort ein Roulette veranstaltet, dessen Einnahmen in Noahs Spendenaktion flossen. Die Champions-Gala von Dr. Michael Tracz ist in Unna ein bekanntes Ereignis, bei dem lokale Sportler geehrt werden.

Daniela Ghiassi berichtet, dass Noah schon immer eine soziale Ader gehabt habe. Als er als kleines Kind einmal zu Weihnachten viele Geschenke bekam, habe er gesagt: „Aber dann bekommen die anderen Kinder doch nichts“ – und war fortan mit weniger zufrieden.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.