Räuber mit blauen Masken überfallen 15-Jährigen Opfer bekam wohl Pfefferspray ins Gesicht

Freier Mitarbeiter
picture alliance / Christophe Gateau/dpa
Vier Jugendliche haben einen 15-Jährigen in Scharnhorst überfallen. (Symbolbild) © picture alliance / Christophe Gateau/dpa
Lesezeit

Vier Täter haben einen 15-Jährigen am Freitagabend (18.11.) in Scharnhorst überfallen, wie die Polizei mitteilte. Nach ersten Erkenntnissen sprach die Gruppe den 15-Jährigen auf dem Gehweg am Schäffleweg an und fragten ihn nach der Uhrzeit. Im Anschluss forderte die Gruppe den 15-Jährigen auf, sein Handy zu zeigen.

Flüssigkeit in Augen gesprüht

Der junge Dortmunder kam der Aufforderung jedoch nicht nach. Daraufhin hielt ihn einer der unbekannten Täter ihn am Kragen fest und forderte ihn auf, seine Jacke auszuziehen. Als der 15-Jährige auch das nicht machte, sprühten ihm die Täter eine Flüssigkeit in die Augen. Dabei handelte es sich womöglich um Pfefferspray, so die Polizei. Der 15-Jährige wurde leicht verletzt.

Im Anschluss an die Tat flüchtete die Gruppe in Richtung Max-Brod-Straße. Die Täter seien allesamt männlich, etwa 16 Jahre alt und dunkel gekleidet gewesen. Sie trugen schwarze Kappen und blaue Masken.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen. Hinweisgeber können sich bei der Polizeiwache Scharnhorst unter Tel. 0231/132-3621 melden.