Die Bezirksvertreter in Eving hatten schon Anfang 2020 dafür gestimmt, die Wülferichstraße in eine Fahrradstraße umzuwidmen. Passiert ist das bislang nicht.
Die Bezirksvertreter in Eving hatten schon Anfang 2020 dafür gestimmt, die Wülferichstraße in eine Fahrradstraße umzuwidmen. Passiert ist das bislang nicht. © Lydia Heuser
Radverkehr

Fahrradstraße für Eving: Warum setzt die Stadt sie nicht um?

Die Grünen finden, dass Eving fahrradfreundlicher werden muss. In der Bezirksvertretung haben sie schon manch einen Vorschlag zur Verbesserung vorgebracht. Aber warum ändert sich nichts?

Dass Dortmund schlecht beim ADFC-Klimatest abschneidet, wundert die Bezirksvertreter der Grünen aus Eving nicht. Beim Test des Allgemeinen Deutschen Fahrrad Clubs (ADFC) werden Städte über 500.000 Einwohner auf ihre Fahrradfreundlichkeit hin bewertet. Dortmund landete bei dem bundesweiten Vergleich auf dem vorletzten Platz.

Bezirksvertreter stimmten für eine Fahrradstraße, Stadt handelt nicht

Eine Verkehrserhebung ist in Lockdown-Zeiten nicht aussagekräftig

Kann die Stadt abschätzen, wie teuer eine Fahrradstraße wäre?

Über die Autorin
Redakteurin
Geboren und aufgewachsen im Bergischen Land, fürs Studium ins Rheinland gezogen und schließlich das Ruhrgebiet lieben gelernt. Meine ersten journalistischen Schritte ging ich beim Remscheider General-Anzeiger als junge Studentin. Meine Wahlheimat Ruhrgebiet habe ich als freie Mitarbeiterin der WAZ schätzen gelernt. Das Ruhrgebiet erkunde ich am liebsten mit dem Rennrad oder als Reporterin.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.