Als elfköpfige Familie waren Andrej und Rita (von links) mit ihren neun Kindern von einem Dorf in der Nähe von Charkiw vor dem Krieg in der Ukraine geflohen. Nun leben sie in Derne in einer Unterkunft für Geflüchtete.
Als elfköpfige Familie sind Andrej und Rita (2. und 3. von links) mit ihren neun Kindern von einem Dorf in der Nähe von Charkiw vor dem Krieg in der Ukraine geflohen. Nun leben sie in Derne in einer Unterkunft für Geflüchtete. © Julian Preuß
Flüchtlinge in Dortmund

Mit neun Kindern durch halb Europa: Ukrainische Familie flieht nach Dortmund

Andrej (42), Rita (38) und ihre neun Kinder sind dem Krieg in der Ukraine entkommen. Nun leben sie in einer Flüchtlingsunterkunft in Derne. Ihr Leben in der neuen Welt hat sich komplett verändert.

Rita sitzt vor einem schmalen Bett aus Metall in einem alten Klassenraum in Derne. Eine rot-weiße Decke liegt auf der dünnen Matratze. Hinter ihr stehen weitere dieser Betten dicht an dicht. Die 38-Jährige Ukrainerin hält ihren einen Monat alten Sohn im Arm. Sie kann wieder lächeln.

Dortmunder bringt Familie in Derne unter

Schule ist seit 2015 Flüchtlingsunterkunft

Haus in der Heimat steht noch

Kinder „haben keine Sorgen“

Familie findet Halt in freikirchlicher Gemeinde

Über den Autor
Volontär
Geboren in der Stadt der tausend Feuer. Ruhrpott-Kind. Mag königsblauen Fußball. Und Tennis. Schreibt seit 2017 über Musik, Sport, Wirtschaft und Lokales. Sucht nach spannenden Geschichten. Interessiert sich für die Menschen und für das, was sie bewegt – egal in welchem Ort.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.