Blaulicht

Lkw kollidiert mit Brücke: Neue Infos zu den Geschädigten

Am Dienstag (3.8.) kam es auf der B236 in Dortmund zu einem schweren Unfall, bei dem der Fahrer eines Lkw mit Kranaufbau mit einer Brücke kollidierte. Nun gibt es neue Informationen zum Unfall.
Auf der hier gezeigten B326 hat sich der Unfall ereignet. © Oliver Schaper

Am Dienstagmorgen (3.8.) gegen 10.30 Uhr kam es zu einem Unfall, als der Fahrer eines Lkw auf einer Baustelle an der B236 mit einer Brücke zusammenstieß.

Bei dem Unfall sind zwei Menschen verletzt worden, einer davon schwer. Offenbar hatte der Fahrer eines Lkw mit Kranaufbau die Höhe einer Brücke falsch eingeschätzt und kollidierte mit ihr.

Höhe des Kranaufbaus unterschätzt

Nach ersten Zeugenangaben war der 72-Jährige aus Attendorn in einem abgesperrten Baustellenbereich der B236 in Fahrtrichtung Lünen unterwegs.

An der Brücke „Wulfskamp“ unterschätzte er offensichtlich die Höhe seines nicht vollständig eingefahrenen Kranaufbaus und stieß gegen die Brücke. Durch die Wucht des Zusammenpralls wurden die zwei Mitfahrer des 72-Jährigen verletzt.

Rettungswagen brachten die Männer aus Hünxe (61) und Attendorn (69) in ein Krankenhaus. Zwischenzeitlich war auch ein Rettungshubschrauber am Unfallort gelandet.

Sowohl an dem Lkw als auch an der Brücke entstand ein Sachschaden – schätzungsweise mehr als 25.000 Euro. Eine Spezialfirma kümmerte sich um die ausgelaufenen Betriebsflüssigkeiten. Aufgrund des absperrten Baustellenbereichs hatte die Unfallaufnahme keine Auswirkungen auf den fließenden Verkehr.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.