Inhaberin Kerstin Kerchel zeigt auf die notdürftig reparierte Scheibe ihrer Imbissbude "Currywurst and more" in Dortmund-Brackel. © Julian Preuß
Einbruch

Nach Vandalismus: Karin Kerchel (59) eröffnet Brackeler Imbiss wieder

Anfang Januar meldet sich die Polizei bei Karin Kerchel (59) - wegen einer eingeschlagenen Scheibe an ihrer Imbissbude in Brackel. Sie kann wieder öffnen, aber die Schadensbeseitigung macht Probleme.

Zahlreiche Autos stehen am Mittwochmittag (12.1.) auf dem Parkplatz an der Leni-Rommel-Straße in Dortmund-Brackel. Viele der Menschen machen sich auf den Weg zum Edeka-Supermarkt. Ein Mann möchte sich etwas zu essen kaufen und geht durch die Tür der des Imbisses „Currywust and more“. Dabei ist der Laden zu diesem Zeitpunkt eigentlich noch geschlossen – unplanmäßig.

Imbiss muss Betriebsferien verlängern

Pflastersteine lagern in unmittelbarer Nähe

Nicht das erste Mal randaliert worden

Über den Autor
Volontär
Geboren in der Stadt der tausend Feuer. Ruhrpott-Kind. Mag königsblauen Fußball. Und Tennis. Schreibt seit 2017 über Musik, Sport, Wirtschaft und Lokales. Sucht nach spannenden Geschichten. Interessiert sich für die Menschen und für das, was sie bewegt – egal in welchem Ort.
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.