Nikolausmarkt im EKS Weihnachtliche Stimmung mit Stockbrot, Stutenkerlen und viel Musik

Redakteur
So sah’s in früheren Jahren auf dem Nikolausmarkt im EKS in Dortmund-Scharnhorst aus. Vor allem bei den Kindern ist diese Veranstaltung beliebt.
So sah's in früheren Jahren auf dem Nikolausmarkt im EKS aus. Vor allem bei den Kindern ist diese Veranstaltung beliebt. © privat
Lesezeit

Die Interessengemeinschaft Scharnhorster Vereine (ISV) veranstaltet wie jedes Jahr am ersten Donnerstag im Dezember den Nikolausmarkt, diesmal zum 18. Mal direkt am 1. Dezember – und zwar von 10 bis 17 Uhr auf dem Gelände des EKS (Einkaufzentrum Scharnhorst).

Zusammen mit den Vereinen, Verbänden, Kirchen, Schulen, Kindergärten und den EKS-Kaufleuten wird es etwa 20 Stände geben. Gegen 13 Uhr erwartet der Nikolaus den Chor der Kindertageseinrichtung Mackenrothweg auf der Bühne. Gemeinsam geht es dann zum Zirkuszelt. Dort erhalten die Kinder Stutenkerle, die von den EKS-Kaufleuten gespendet worden sind. Für alle Besucher gibt´s Spielstände, Verkaufsstände und Leckereien.

Chor tritt erstmals auf

Mit der offenen Kirche in der Franziskus-Gemeinde kann man von 10 bis 17 Uhr bei leiser Hintergrundmusik zur Ruhe kommen. Der Abenteuerspielplatz ist mit Stockbrot am Zirkuszelt vertreten. Für jahreszeitliche Speisen und Getränke wie Glühwein, Kinderpunsch und Kakao ist gesorgt.

Auch an die Unterhaltung durch den erstmalig auftretenden Gemischten Chor Scharnhorst, die Kindergärten, Lukas Blume und der Trommlergruppe Jokoo ist gedacht. Die Paul-Dohrmann-Schule und die Gesamtschule Scharnhorst beteiligen sich ebenfalls.

Der Bezirksbürgermeister Werner Gollnick und der Vorsitzende der ISV, Detlev Thißen, werden den Markt um 10.30 Uhr eröffnen.