Die Dortmunder Friseurin Arzu Saglam sagt, wegen der Testpflicht hätte sie kaum noch Kunden. © Arzu Saglam
Corona-Not trotz Öffnung

Nur mit Coronatest zum Friseur? Oder geht’s ohne? Verwirrung bringt Friseurin in Not

Die Testpflicht beim Shoppen und für andere Dienstleistungen stiftet Verwirrung - und bringt eine Dortmunder Friseurin in Not. Von der Euphorie der Wiedereröffnung ist nichts geblieben.

Am Anfang klingt Arzu Saglam noch heiter. „Augenbrauen- und Wimpernfärben, Haare schneiden und föhnen“, erklärt die Dortmunder Friseurin und lacht. Dass sie sich so ausführlich mit einer einzigen Kundin beschäftigen musste, sei der Grund, warum sie erst nach fast einer Stunde zurückrufen könne.

Testpflicht führt zu vielen Absagen

Viele Kunden schneiden selber

Angestellte schauen Netflix

Noch keinen Cent vom Staat

Friseurin sicher: Ich bin kein Einzelfall

Kritik am Verhalten der Kollegin

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Geboren in Ulm, aufgewachsen im Allgäu, angekommen im Ruhrgebiet schreibe ich über alles, was die Menschen in Dortmund und Umgebung umtreibt.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.