Sandra und Jörn Hausmann belegten mit ihrem Gastro-Projekt den zweiten Platz beim Wirtschaftsförderpreis.
Sandra und Jörn Hausmann belegten mit ihrem Gastro-Projekt den zweiten Platz beim Wirtschaftsförderpreis. © Daniel Immel
Bauernhof in Holthausen

Restaurant gewinnt Preis noch vor Eröffnung: „Wollen das Land in die Stadt holen“

Jörn und Sandra Hausmann haben einen alten Bauernhof in Holthausen umgebaut – zum Gastronomie- und Event-Hof. Obwohl der Wibbelings-Hof noch nicht eröffnet hat, konnte das Konzept bei einem Förderpreis überzeugen.

„Alles kommt aus der Region, ist Bio und wir arbeiten mit den lokalen Landwirten zusammen“, so beschreiben Jörn und Sandra Hausmann das Konzept ihres Wibbelings-Hof in Holthausen.

Von der Nase bis zum Schwanz – alles wird verarbeitet

Geld fließt in Beefer, Dry-Ager und Co.

Wibbelings-Hof soll kein üblicher Hofladen sein

Über den Autor
Volontär
Daniel Immel, gebürtiger Westerwälder, den es nach Stationen in Iserlohn und Perth nach Dortmund verschlagen hat. Will die täglichen Geschichten, die die Dortmunder Straßen bieten, einfangen und ein Journalist auf Augenhöhe sein. Legt in seiner Freizeit als DJ auf und liebt den Sound von Schallplatten.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.