Die Schranken am Bahnübergang Wieckesweg können derzeit nur noch per Handschaltung vor Ort betrieben werden
Die Schranken am Bahnübergang Wieckesweg können derzeit nur noch per Handschaltung vor Ort betrieben werden. © Andreas Schröter
Deutsche Bahn

Schrankenanlage an wichtigem Bahnübergang in Stadtteil ist defekt

Im Osten der Stadt muss die Schrankenanlage an einem wichtigen Bahnübergang von Hand betrieben werden. Nun nennt die Bahn den Zeitplan für die Reparaturarbeiten.

Die Bahnschranken am Wieckesweg in Brackel sind defekt. Sie können nur noch vor Ort nach oben und unten bewegt werden. Das hat für die Bahn zur Folge, dass sie dort ständig Personal abstellen muss, das die Schranken betätigt – eine lästige Aufgabe, denn die Mitarbeiter in einem Outfit aus leuchtenden Orange werden alle paar Minuten gefragt, was denn mit der Schranke los sei und wann sie wohl wieder repariert werde.

„Bahnübergang technisch gestört“

Über den Autor
Redakteur
Ich fahre täglich durch den Dortmunder Nordosten und besuche Menschen, die etwas Interessantes zu erzählen haben. Ich bin seit 1991 bei den RN. Vorher habe ich Publizistik, Germanistik und Politik studiert. Ich bin verheiratet und habe drei Töchter.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.