Klaas Pütschneider, Pressesprecher des Deutschen Roten Kreuz (DRK) in Dortmund, und Abasse So, bis 2021 Leiter der Flüchtlingsunterkunft, stehen vor dem ehemaligen Gebäude der Dietrich-Bonhoeffer-Grundschule in Derne (von links).
Klaas Pütschneider, Pressesprecher des Deutschen Roten Kreuz (DRK) in Dortmund, und Abasse So, bis 2021 Leiter der Flüchtlingsunterkunft, stehen vor dem ehemaligen Gebäude der Dietrich-Bonhoeffer-Grundschule in Derne (von links). © Andreas Schröter (A)
Ukraine-Flüchtlinge

Stadt Dortmund prüft weitere Unterkunft für Ukraine-Flüchtlinge in Derne

Im alten Schulgebäude an der Nierstefeldstraße in Derne bringt die Stadt Dortmund Geflüchtete aus der Ukraine unter. An anderer Stelle könnte es eine zusätzliche Unterkunft geben.

Auf sechs Unterkünfte teilt die Stadt Dortmund derzeit die Geflüchteten aus der Ukraine auf, die nicht in Wohnungen unterkommen.

Alte Hauptschule war Prüfungsort für Auszubildende

Stadt sieht Nutzung für Geflüchtete vor

Ehemalige Grundschule kann bis zu 119 Menschen beherbergen

Über den Autor
Volontär
Geboren in der Stadt der tausend Feuer. Ruhrpott-Kind. Mag königsblauen Fußball. Und Tennis. Schreibt seit 2017 über Musik, Sport, Wirtschaft und Lokales. Sucht nach spannenden Geschichten. Interessiert sich für die Menschen und für das, was sie bewegt – egal in welchem Ort.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.