Der Sonderbeauftragte aus der senegalesischen Kommune Ngekokh, Babou Malick, überreichte Bezirksbürgermeister Werner Gollnick ein Geschenk. Links: SPD-Bezirksvertreter Klaus Ahrenhöfer.
Der Sonderbeauftragte aus der senegalesischen Kommune Ngekokh, Babou Malick, überreichte Bezirksbürgermeister Werner Gollnick ein Geschenk. Links: SPD-Bezirksvertreter Klaus Ahrenhöfer. © Abbasse So
Partnerschaft

Stadtbezirk Scharnhorst schließt Freundschaft mit Region in Afrika

Weil der Stadtbezirk Scharnhorst schon lange gute Kontakte in den Senegal hat, besuchte ein Botschafter von dort nun den Dortmunder Nordosten. Daraus könnte mehr werden.

Dortmund geht eine neue – wenn auch inoffizielle – Städtepartnerschaft ein. Genauer gesagt handelt es sich um eine Stadtbezirks-Partnerschaft, die Scharnhorst mit der senegalesischen Kommune Ngekokh aufnimmt.

Gegenseitige Besuche geplant

Ein Geschenk zum Abschied

Über den Autor
Redakteur
Ich fahre täglich durch den Dortmunder Nordosten und besuche Menschen, die etwas Interessantes zu erzählen haben. Ich bin seit 1991 bei den RN. Vorher habe ich Publizistik, Germanistik und Politik studiert. Ich bin verheiratet und habe drei Töchter.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.