Die Mitarbeiter der Stadtteilbibliothek Brackel und ihr Chef Dr. Johannes Borbach-Jaene freuen sich über 6000 Euro, die von der Bezirksvertretung Brackel gekommen sind
Die Mitarbeiter der Stadtteilbibliothek Brackel Kim Hartwig (l.) und Anika Henke (3.v.l.) und ihr Chef Dr. Johannes Borbach-Jaene (4.v.l.) freuen sich über 6000 Euro, die von der Bezirksvertretung Brackel gekommen sind, hier vertreten durch Bezirksbürgermeister Karl-Heinz Czierpka (2.v.l), sowie (v.l.) Bezirksverwaltungsstellen-Leiter Dietmar Kraushaar, Dietmar Plieth (Die Grünen), Harry Heyn (SPD), Martin Unland (CDU) und Anette Schulte (SPD). © Andreas Schröter
Lesen in Brackel

Stadtteilbibliothek hat neue Leiterin – und „trojanische Pferde“

Über eineinhalb Jahre war die Stelle der Leiterin in der Stadtteilbibliothek Brackel unbesetzt. Das hat sich geändert. Corona und eine Finanzspritze fördern zudem die digitale Entwicklung.

Lange hat‘s gedauert, nun ist nach dem Ausscheiden von Julia Klüber Ende Januar 2019 wieder eine neue Leiterin für die Stadtteilbibliothek Brackel gefunden worden. Anika Henke heißt sie und beginnt ihren neuen Job offiziell am 1. September. Sie wolle sich gerne der Öffentlichkeit vorstellen, bitte jedoch um ein paar Tage Einarbeitungszeit.

Drei Bewerberrunden

i-Pads sollen zum Buch führen

Über den Autor
Redakteur
Ich fahre täglich durch den Dortmunder Nordosten und besuche Menschen, die etwas Interessantes zu erzählen haben. Ich bin seit 1991 bei den RN. Vorher habe ich Publizistik, Germanistik und Politik studiert. Ich bin verheiratet und habe drei Töchter.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.