Das Freizeitangebot in Scharnhorst ist durch die Überschwemmungen am Mittwoch deutlich begrenzt worden. © Daniel Immel
Unwetterschäden

Straße auf 2000 Quadratmetern beschädigt – Skatepark überflutet

Durch das schwere Unwetter am Mittwoch (14.7) ist es im Dortmunder Stadtgebiet zu teils massiven Schäden durch den Starkregen gekommen. Der Nordosten der Stadt wurde massiv getroffen.

Land unter in weiten Teilen Dortmunds. Laut der Stadtentwässerung Dortmund sorgte Tief „Bernd“ für Starkregenfälle, wie es sie seit knapp 100 Jahren nicht mehr gegeben haben. Während des Jahrtausendunwetters 2008 sei die Gesamtsituation zwar ähnlich gewesen. Unterschied zu 2008: Diesmal ist nahezu das gesamte Stadtgebiet vom Starkregen betroffen gewesen, während damals insbesondere der Dortmunder Westen überflutet wurde.

Nordosten stark betroffen

Kein Skaten vorerst möglich

Keine Infos zum Zustand bekannt

Über den Autor
Volontär
Daniel Immel, gebürtiger Westerwälder, den es nach Stationen in Iserlohn und Perth nach Dortmund verschlagen hat. Will die täglichen Geschichten, die die Dortmunder Straßen bieten, einfangen und ein Journalist auf Augenhöhe sein. Legt in seiner Freizeit als DJ auf und liebt den Sound von Schallplatten.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.