Mila Ellee und Tim Maaß sind Sprecher des Sozial-Ökologischen Zentrums, das auf eine Zukunft in der ehemaligen Grundschule an der Nierstefeldstraße in Derne hofft. Bis es soweit ist, müssen sie sich nun aber gedulden. Die Schule ist (wieder) zum Flüchtlingsheim geworden
Mila Ellee und Tim Maaß sind Sprecher des Sozial-Ökologischen Zentrums, das auf eine Zukunft in der ehemaligen Grundschule an der Nierstefeldstraße in Derne hofft. © Andreas Schröter
Flüchtlingsunterkunft

Ukraine-Krieg bremst Sozial-Ökologisches Zentrum in Dortmund aus

Eigentlich standen alle Zeichen auf einen baldigen Einzug des Sozial-Ökologischen Zentrums (SÖZ) in die alte Schule an der Nierstefeldstraße in Dortmund-Derne. Doch daraus wird vorerst nichts.

Die ehemalige Zweigstelle der Dietrich-Bonhoeffer-Grundschule an der Nierstefeldstraße in Dortmund-Derne ist, wie berichtet, wieder zu dem geworden, was sie bereits von 2015 bis 2021 war: zu einem Flüchtlingsheim. Das hat Folgen vor allem für den Verein „Sozial-Ökologisches Zentrum“ (SÖZ), der dort sein Domizil aufbauen wollte.

„Entscheidung der Stadt richtig und wichtig“

Verein ist weiterhin an dem Gebäude interessiert

Über den Autor
Redakteur
Ich fahre täglich durch den Dortmunder Nordosten und besuche Menschen, die etwas Interessantes zu erzählen haben. Ich bin seit 1991 bei den RN. Vorher habe ich Publizistik, Germanistik und Politik studiert. Ich bin verheiratet und habe drei Töchter.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.