Für die Ukraine

Ukrainische Musiker spielen zwei Benefizkonzerte im balou

Das Kulturzentrum balou veranstaltet im März und April jeweils ein Benefizkonzert. Dabei werden auch ukrainische Künstler auftreten. Die Einnahmen gehen an eine Hilfsorganisation.
Der gebürtige Ukrainer Roman Yusipey spielt beim Benefizkonzert im balou mit. © Bernhard Kües

Zahlreiche Spendenaktionen wurden bereits in Dortmund organisiert, jetzt kündigt das balou eine weitere Aktion an: Zwei Benefizkonzerte, deren Einnahmen an eine Hilfsorganisation gespendet werden, die den vom Krieg Betroffenen hilft.

Ukrainische Künstler spielen

Das Besondere daran: Für die beiden Konzerte werden auch ukrainische Künstler eingeladen. „Ich hoffe, dass mein Konzert ein Ausdruck der Solidarität mit dem ukrainischen Volk und eine Gelegenheit sein wird, an die Trauer und das Leid zu erinnern, die auf ihren Schultern lasten“, meint Roman Yusipey, Akkordeonist und gebürtiger Ukrainer. „Musik ist für mich heute der einzige Weg, nicht verrückt zu werden und mich auf was Kreatives zu konzentrieren.“

Konzerte im März und April

Die Konzerte finden am 27. März und 22. April, um jeweils 19.30 Uhr statt. Der Mindesteintritt kostet 12 Euro pro Person, der darf laut balou aber auch gerne aufgestockt werden. Bei beiden Konzerten gilt die dann aktuelle Corona-Schutzverordnung, auf der Homepage des balou stehen dazu nähere Informationen. Karten gibt es an der Abendkasse.

Jeder kann seinen Teil zu den Stoffbildern vor dem Kulturzentrum beitragen. © Kulturzentrum balou e.V.

Zusätzlich hat das balou derzeit eine farbenfohe Mitmach-Aktion vor dem Haus an der Oberdorfstraße 23. Hier kann jeder Stoffbilder mit seinen Gedanken, Sorgen und Wünschen für die Ukraine gestalten und aufhängen.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.