Feuerwehr

Verlassene Hütte auf dem Hoesch-Gelände brennt lichterloh

Mitten am Tag stieg am Samstag (30.1.) Rauch aus dem Gestrüpp des ehemaligen Hoesch-Geländes empor. Wie es dazu gekommen ist, ist für die Feuerwehr am Tag danach unklar.
Auf dem ehemaligen Hoesch-Gelände geriet diese Hütte in Brand. © Feuerwehr Dortmund

Aufmerksame Bürger haben der Feuerwehr am Samstag (30.1.) eine brennende Holzhütte auf dem ehemaligen Hoesch-Gelände an der Derner Straße gemeldet. Um 12.34 Uhr ging der Anruf bei der Leitstelle ein. Die Mitarbeiter dort haben daraufhin den Löschzug 2 der Feuerwache Eving alarmiert.

Als die Einsatzkräfte wenige Minuten später an der Einsatzstelle eintrafen, fanden sie eine brennende Holzhütte neben einem leerstehenden Gebäude vor, wie die Feuerwehr berichtet.

Keinen Personen vor Ort angetroffen

Ein Einsatztrupp unter Atemschutz konnte den Brand zügig löschen. Ein weiterer Trupp kontrollierte parallel das leerstehende Gebäude – ohne Personen vor Ort feststellen zu können.

An der Einsatzstelle waren insgesamt 16 Einsatzkräften mit vier Fahrzeugen tätig. Die Brandursache wird nun von der Polizei ermittelt.

Lesen Sie jetzt