Große Autotransporter sind es oft, die an der Fürst-Hardenberg-Allee die öffentlichen Wege und Stellplätze versperren. © Andreas Schröter
Viele Autohändler

„Verwahrlosten Zustand der Fürst-Hardenberg-Allee nicht länger hinnehmen“

An der Fürst-Hardenberg-Allee tummeln sich nach Meinung der SPD zu viele Autohändler. Die Straße sei „verwahrlost“, die Betriebe seien bloß Exportbetriebe, die das Kfz-Handwerk nicht ausüben.

An der Fürst-Hardenberg-Allee hat sich eine Vielzahl von Autohändlern angesiedelt. Mit ihren großen Transport-Fahrzeugen und -Anhängern blockieren sie nicht selten den öffentlichen Straßenraum und die Stellplätze – ein Ärgernis, mit dem sich Evinger Politiker schon seit vielen Jahren herumschlagen.

Nun unternimmt die SPD-Fraktion mit einem Antrag zur nächsten Sitzung der Bezirksvertretung Eving einen weiteren Vorstoß dagegen.

„Kein Kfz-Handwerk“

Zwar heiße es im Bebauungsplan Ev124, dass Einzelhandelsbetriebe in dem Bereich ausgeschlossen seien, aber: „Betriebe des Kfz-Handwerks bleiben von dieser Festsetzung unberührt.“

Die Sozialdemokraten sagen: „Bei den meisten der dort ansässigen – und ständig wechselnden – Betriebe handelt es sich aber um Import- und Exportbetriebe, die unseres Erachtens kein Kfz-Handwerk ausüben.“

Auch beklagen die SPD-Politiker, dass nicht angemeldete Autos oft in Kurvenbereichen verladen würden und so eine Gefahr für den fließenden Verkehr darstellen. Und weiter: „Wir wollen den verwahrlosten Zustand dieser Straße nicht länger hinnehmen und fordern die Verwaltung auf, mit derselben Gründlichkeit zu handeln, wie es zum Beispiel in der Faßstraße in Hörde möglich war.“

Die Sitzung der Bezirksvertretung findet am Dienstag (9.6.) um 16 Uhr im Evinger Schloss am Nollendorfplatz unter Einhaltung der gängigen Hygieneregeln statt.

Über den Autor
Redaktion Dortmund
Ich fahre täglich durch den Dortmunder Nordosten und besuche Menschen, die etwas Interessantes zu erzählen haben. Ich bin seit 1991 bei den RN. Vorher habe ich Publizistik, Germanistik und Politik studiert. Ich bin verheiratet und habe drei Töchter.
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.