Verkehr in Dortmund

Nach drei Tagesbrüchen: Wickeder Straße vorübergehend freigegeben

Nach drei Sperrungen der Wickeder Straße in kürzester Zeit ist die Straße in Dortmund-Husen jetzt wieder freigegeben. Die nächste Sperrung sei allerdings schon in Planung.
Die Wickeder Straße ist nach drei Tagesbrüchen vorübergehend wieder für den Verkehr freigegeben worden
Die Wickeder Straße ist nach drei Tagesbrüchen vorübergehend wieder für den Verkehr freigegeben worden. © Rüdiger Hein

Seit Wochen war die Wickeder Straße im Dortmunder Nordosten gesperrt – bereits zum wiederholten Mal. Nun ist die wichtige Verbindung zwischen Husen und Wickede wieder freigegeben worden.

Ende März wurde die Straße bereits zum dritten Mal wegen eines Tagesbruchs gesperrt. Der Asphalt sackte an derselben Stelle wie schon vorherige Male um circa sechs Zentimeter ab.

Probleme bei der Ursachenforschung

Zuletzt sollte laut Stadt eine genaue Ursachenforschung Klarheit schaffen. Diese konnte jedoch aufgrund zu hoher Grundwasserstände nicht in tieferen Bodenschichten fortgeführt werden.

Das heißt: Bevor es Informationen zu möglichen Gründen für den wiederholten Tagesbruch geben kann, müsse der öffentliche Kanal in der Wickeder Straße in offener Bauweise ausgetauscht werden.

Grund dafür sei, dass der Kanal durch den Tagesbruch einen leichten Schaden erlitten habe. Mit dem Kanalbau verbunden sei eine Grundwassersenkungsmaßnahme, welche dann die Ursachenforschung auch in tieferen Bodenschichten ermöglichen könne.

Erneute Sperrung bereits in Planung

Für die Bau- und Forschungsarbeiten wird die Straße nach Aussagen der Stadt erneut gesperrt werden müssen. Wann genau das sein wird, stehe zum jetzigen Zeitpunkt aber noch nicht fest.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.