Der TuS Bövinghausen hat das Training wieder aufgenommen. Mit dabei: Kevin Großkreutz (M.) und Baris Özbek (M. r.).
Der TuS Bövinghausen hat das Training wieder aufgenommen. Mit dabei: Kevin Großkreutz (M.) und Baris Özbek (M. r.). © Stephan Schütze
Amateurfußball

60 Teams im Westfalenpokal, drei aus Dortmund und es gibt ein Dortmunder Derby in Runde eins

Der Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen hat am Donnerstagabend die erste Runde des Westfalenpokals ausgelost. Auch drei Dortmunder Klubs sind dabei. Zwei treffen direkt aufeinander.

Die erste Runde im Westfalenpokal der Amateurfußballer hat es in sich. Am Donnerstagabend hat der Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen (FLVW) – in Person von Pokalspielleiter Klaus Overwien – die ersten Partien des traditionsreichen Turniers, dessen späterer Sieger sich am Ende für den DFB-Pokal qualifiziert, ausgelost.

Gerne: „Sehe das Los mit gemischten Gefühlen“

Über den Autor
Redakteur
Ist bereits seit Kindesbeinen an von Ballsportarten – insbesondere Fußball – fasziniert. Stets neugierig auf der Suche nach Geschichten, auch abseits des Ballsports. Die Liebe zum Journalismus entdeckte er über sein großes Hobby: Fotografie. Gebürtig aus Selm, mittlerweile in Lünen wohnhaft.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.