Arminia Marten hat sich vierfach verstärkt. © Dortmunder Sportfotografie / Schulze
Fußball-Kreisliga

Arminia Marten verstärkt sich vierfach – muss aber auch zwei Abgänge verkraften

Arminia Marten ist mit seinen Personalplanungen schon so gut wie fertig. Der Fußball-Kreisligist hat nun vier Neuzugänge verkündet - muss aber auch zwei Abgänge hinnehmen.

Der SV Arminia Marten ist so gut wie durch mit seinen Personalplanungen für die kommende Spielzeit 2021/22. Das teilte Coach Christian Franke auf Anfrage mit. Franke verkündete im Zuge dessen aber noch eine Menge Personal-News. Vier Spieler verstärken den Verein, zwei verlassen ihn.

Ein Gros des Martener Kaders habe schon für die neue Saison zugesagt, teilt SV-Coach Christian Franke mit. Zwei Spieler jedoch verlassen die Arminia und schließen sich zur neuen Saison anderen Klubs an. So werden Daniel Reuschek und Yannik Höhme ab Sommer nicht mehr zum Kader des A-Ligisten zählen. Während Reuschek zu BW Huckarde wechselt, geht es für Höhme zum SuS Oespel Kley. „Wir bedanken uns bei den beiden und wünschen ihnen alles Gute“, sagt Franke. Das Duo geht also nicht im Unfrieden.

Demgegenüber stehen gleich vier Zugänge. So werden Tim Birnkraut (VfL Schwerte), Dominik El Najami (BW Huckarde), Devin Ahlich (TuS Deusen) und

Chris Pabst (zuletzt RW Germania) die Martener unterstützen.

„Da wir hoffen, dass dann wirklich alle auch beisammen bleiben und insbesondere der ein oder andere, der beruflich oder zeitlich stark eingespannt ist nach der langen Pause nochmal Bock hat, fühlen wir uns mit dem Kader gut aufgestellt. Falls sich noch was ergibt, was uns qualitativ weiterhilft, sind wir natürlich auch dafür noch offen“. teilt Franke mit, der darüber hinaus die Zusammenarbeit mit seinem Co-Trainer Sascha Rosengarth lobt und sich schon auf die neue Saison mit ihm freue.

Über den Autor
Sportredaktion Dortmund
Ist bereits seit Kindesbeinen an von Ballsportarten – insbesondere Fußball – fasziniert. Stets neugierig auf der Suche nach Geschichten, auch abseits des Ballsports. Die Liebe zum Journalismus entdeckte er über sein großes Hobby: Fotografie. Gebürtig aus Selm, mittlerweile in Lünen wohnhaft.
Zur Autorenseite
Avatar
Lesen Sie jetzt