Regionalliga West

Bitteres 3:3 im Derby: BVB II lässt in letzter Sekunde zwei Punkte liegen

Rückschlag im Aufstiegsrennen für die U23 von Borussia Dortmund. Im Revierderby gegen Schalke reicht es trotz einer 3:0-Führung nur zu einem 3:3. Der tragische Held heißt Tobias Raschl.
Der BVB II musste sich gegen Schalke II mit einem 3:3 zufriedengeben. © Bielefeld

Der BVB legte in Brackel einen furiosen Start hin und führte nach Toren von Dominik Wanner, Tobias Raschl (Elfmeter) und Albin Thaqi bereits nach 35 Minuten mit 3:0. Was nach einem Kantersieg aussah, wurde aufgrund Dortmunder Nachlässigkeiten im zweiten Durchgang zu einem offenen Schlagabtausch. Schalke kam auf 3:2 heran und schnupperte am Ausgleich.

Raschl geht mit der Hand zum Ball – Schalke macht doch noch das 3:3

Als der Schlusspfiff nur noch Sekunden entfernt lag, unterlief Tobias Raschl ein folgenschwerer Fehler, als der Mittelfeldspieler nach einer abgewehrten Ecke mit der Hand zum Ball ging. Den berechtigten Strafstoß verwandelte Marouane Balouk zum 3:3. Danach war Schluss.

Fotostrecke

Regionalliga West, 37. Spieltag: BVB II – FC Schalke 04 II 3:3 (3:1)

Da Verfolger RW Essen im Parallelspiel 4:1 gegen Homberg gewann, schrumpft der BVB-Vorsprung an der Tabellenspitze – bei einem mehr absolvierten Spiel – auf sieben Punkte. Nach einem spielfreien Wochenende geht es für das Team von Trainer Enrico Maaßen in 14 Tagen beim SV Rödinghausen weiter.

Borussia Dortmund II: Unbehaun – Thaqi, Dams, Maloney – Knauff (75. Finnsson), Krebs (78. Ercan), Pfanne, Raschl, Bakir – Tachie (69. Makreckis), Wanner (63. Bah-Traore)

Tore: 1:0 Wanner (8.), 2:0 Raschl (30., Elfmeter), 3:0 Thaqi (35.), 3:1 Schuler (38.), 3:2 (58.) Balouk, 3:3 Balouk (90.+2, Elfmeter)

Unser Derby-Ticker zum Nachlesen:

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.