BVB-Junioren: Spielpläne sind raus - auf die U19 wartet direkt ein Knaller

Freier Mitarbeiter
Borussias U19-Angreifer Julian Rijkhoff gehört zum Profiaufgebot für das Spiel bei Dynamo Dresden. © Klaus-Peter Ludewig
Lesezeit

Endlich wissen auch die Juniorenfußballer von Borussia Dortmund Bescheid, auf wen sie in der kommenden Saison am ersten Spieltag treffen. Die U19 darf sich direkt auf ein besonderes Spektakel freuen.

Zum Auftakt der Einfachrunde erwartet der BVB am 14. August im Revierderby und absoluten Topspiel den FC Schalke 04. Die B-Junioren eröffnen ihr Programm mit der vergleichsweise einfachen Aufgabe beim Aufsteiger SV Deutz.

Mit der Partie gegen den Nord-/Nordostligisten Hannover 96 setzt die schwarzgelbe U19 am heutigen Samstag um 13 Uhr in Brackel ihr Testspiel-Programm fort. Wie schon zum Auftakt am Mittwoch beim 1:1 gegen Darmstadt 98 steht Trainer Mike Tullberg nur ein personell dünnes Aufgebot zur Verfügung.

Diesmal muss er nicht nur erneut auf die fünf Stammkräfte Nnamdi Collins (Profis), Faroukou Cisse, Vasco Walz (beide U23), Samuel Bamba und Luke Rahmann (beide verletzt) verzichten. Fehlen werden auch Noa Gabriel Simic und Julian Rjkhoff, die zum Aufgebot der Profis für das Spiel bei Dynamo Dresden gehören.

BVB-Offensivkräfte erhalten Einsatzzeit gegen den Lüner SV

Die beiden Offensivkräfte erhielten bereits beim 3:1 der Terzic-Elf am Dienstag beim Lüner SV kurze Spielanteile. So kommen abermals einige B-Junioren zum Zug. „Die Jungs haben nach dem Darmstadt-Spiel zwei gute Trainingstage absolviert. Wir werden das Beste aus der Situation machen“, befindet Tullberg.

Montag begibt sich der Coach mit seinem Team als wichtiges Mosaiksteinchen der Vorbereitung wie letzte Saison ins Trainingslager nach Schwäbisch Hall. Die Personallage wird sich deutlich verbessern. Collins kehrt von den Profis zurück. Cisse und Walz finden sich direkt aus dem U23-Trainingslager ein. „Bis auf Tom Rothe sind wir komplett“, so Tullberg. Die beiden Verletzten Bamba und Rahmann können indes noch nicht ins sportliche Geschehen eingreifen , müssen sich auf dem Weg zum Comeback weiter gedulden.

Zum Ausklang des Trainingslagers, in das eine Reihe von Teambuilding-Maßnahmen einbezogen sind, steht von Freitag bis Sonntag das attraktive und hochkarätig besetzte Turnier um den 19. Sparkassen-Bundesliga Cup der Spf. Schwäbisch Hall auf dem Plan.

BVB trifft unter anderem auf Manchester United

Die Borussen treffen als Titelverteidiger in ihrer Vorrundengruppe auf Eintracht Frankfurt, die TSG Hoffenheim und Manchester United. In der anderen Gruppe spielen der VfB Stuttgart, den der BVB letztes Jahr im Finale 3:1 bezwang, der Revierrivale und Saisonauftaktgegner FC Schalke 04, Hertha BSC und der Gastgeber Schwäbisch Hall.