Juniorenfußball

BVB-U19 macht den Finaleinzug klar – und trifft nun auf den FC Schalke 04

Durch einen 2:0-Erfolg hat die U19 von Borussia Dortmund den Finaleinzug im NRW-Ligapokal perfekt gemacht. Dort wartet nun Schalke 04. Auch die U17 feierte ein Erfolgserlebnis.
Bekir El-Zein brachte die BVB-U19 auf die Siegerstraße. © Klaus-Peter Ludewig

Die U19 von Borussia Dortmund hat RW Essen trotz vieler Ausfälle mit 2:0 besiegt. Im Finale des NRW-Ligapokals geht es nun gegen den großen Revier-Rivalen. Die U17 siegte ebenfalls und hielt so den Anschluss zur Tabellenspitze in der U17-Bundesliga.

A-Junioren, NRW-Ligapokal

RW Essen – Borussia Dortmund 0:2 (0:1)

Auch ohne zahlreiche zu Länderspielen und Verbandsmaßnahmen abgestellte Stammkräfte entpuppten sich die Borussen im Halbfinale um den NRW-Ligapokal am Sonntagvormittag für die Gastgeber als eine Nummer zu groß.

Das Team von Trainer Mike Tullberg zog mit einem verdienten 2:0-Erfolg ins Endspiel des sportlich unbedeutenden Wettbewerbes ein. Gegner am 20. November ist der FC Schalke 04, parallel 2:1-Sieger beim 1. FC Köln. Der Revierrivale besitzt im Finale Heimrecht.

Der „zweite Anzug“ des BVB präsentierte sich von seiner besten Seite. „Das haben die Jungs richtig gut gemacht“, freute sich Tullberg und hatte auch noch ein Sonderlob für Jonah Husseck, Michel Ludwig und Nnamdi Collins bei seinem Comeback nach langer Verletzungspause parat.

Bekir El-Zein erzielt das 1:0 für Borussia Dortmund

Die Borussen hatten von Beginn an alles im Griff und dennoch etwas Glück. In der 35. Minute parierte Silas Ostrzinski einen durch Blank verursachten Strafstoß der Essener. Fast postwendend traf dann aber Bekir El-Zein zur überfälligen Pausenführung der Dortmunder. Auch im zweiten Abschnitt änderte sich am einseitigen Spielverlauf nichts. Tekin Gencoglu machte mit dem 2:0 alles klar.

Beim Vier-Nationen-Turnier in der Slowakei gewann die U19 des DFB nach dem 6:1-Auftakt über die Slowakei im zweiten Spiel gegen Portugal mit den Borussen Dennis Lütke-Frie und Göktan Gürpüz 2:1. Zum Abschluss geht es gegen die Niederlande. Die U19 der Schweiz trennte sich ohne BVB-Angreifer Bradley Fink beim Turnier in Kroatien 3:3 vom Gastgeber. Julian Rijkhoff unterlag mit der U17 der Niederlande im ersten von zwei Spielen gegen Spanien 0:2.

BVB-U19: Ostrzinski – Mrosek, Collins (46. Risse), Husseck, Blank (88. Kleine-Bekel), Dühring – Kamara (70. Walz), Ludwig – El-Zein (69. Lenninghaus)- Mengot, Gencoglu (70. Schiano)

Tore: 0:1 El-Zein (38.), 0:2 Gencoglu (69.)

B-Junioren, Bundesliga

SC Preußen Münster – Borussia Dortmund 1:3 (1:1)

Nach dem letzten 2:3-Heimpatzer gegen den VfL Bochum fand der BVB zurück in die Spur, nahm die Hürde bei den stark in die Saison gestarteten Preußen am Samstag souverän. Das Team von Trainer Sebastian Geppert ließ vor der nun einsetzenden dreiwöchigen Pause den Kontakt zur Spitze nicht abreißen.

„Das war die erwartet schwere Aufgabe, bei der wir uns das Leben bei konsequenterer Chancenverwertung hätten einfacher machen können“, resümierte der Coach, unter dem Strich sei er mit dem Auftritt seiner Elf aber zufrieden.

Die Schwarzgelben fanden gut in die Partie, ergriffen sofort die Initiative. Die Belohnung ließ nicht lange auf sich warten. Bereits in der 13. Minute staubte Mittelstürmer Paris Brunner nach einem Wätjen-Schuss zum 1:0 ab. In der Folgezeit boten sich weitere Chancen, um frühzeitig für Ruhe zu sorgen.

Stattdessen rauschte der BVB nach einem leichtfertigen Ballverlust in einen Preußen-Konter und musste den überraschenden Ausgleich (30.) quittieren. Kurz danach ließ Münster eine zweite Möglichkeit ungenutzt.

Vincenzo Onofrietti und Raul König treffen

Im zweiten Abschnitt machte ein Doppelpack (64./66.) durch Vincenzo Onofrietti und Raul König den Dreier, der am Ende auch noch höher hätte ausfallen können, perfekt. Weiter geht es für den BVB am 31. Oktober mit der Heimpartie gegen Alemannia Aachen. Angesetzt bis dahin ist ein Test gegen den KFC Uerdingen.

Auf das internationale Parkett begeben sich mehrere Spieler. Jaden Korzynietz gehört zum Aufgebot der DFB-U17 beim EM-Qualifikationsturnier in Rumänien (20. bis 26. Oktober) mit San Marino, Russland und dem Gastgeber. Onofrietti ist für Italiens U17 gegen Albanien, Nordirland und Schottland im Einsatz. Paris Brunner folgt der Einladung zur deutschen U16 zu zwei Länderspielen gegen die Schweiz.

BVB-U17: Zacharias – Herrmann, Benkara, Rahmann, Ubani – Korzynietz – Onofrietti, Lubach, Wätjen (75. Feckler), König (75. Brune) – Brunner (70. Werner)

Tore: 0:1 Brunner (13.), 1:1 (30.), 1:2 Onofrietti, (64.), 1:3 König (66.)

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.