Borussia Dortmund

Dominik Wanner verlässt im Sommer die BVB-U23 – wahrscheinlich sogar als Aufstiegsheld

Dominik Wanner wird die BVB-U23 nach dieser Saison verlassen. Wahrscheinlich als Drittliga-Aufsteiger. Für ihn geht es zurück zu seinem Heimatklub. Im Video spricht er über sein letztes BVB-Spiel.
Das letzte Spiel für Borussia: Dominik Wanner (r.) verlässt Borussia Dortmund nach sieben Jahren. © Thomas Bielefeld

Dominik Wanner wird die BVB-U23 nach dieser Saison verlassen. Nach sieben Jahren Schwarzgelb sucht der 22-jährige Außenbahnspieler nach einer neuen Herausforderung. Die hat er gefunden. Bei seinem Heimatklub – Mainz 05. Im Video-Interview spricht Wanner über sein letztes BVB-Spiel, das ihn wahrscheinlich zum Aufstiegshelden macht.

Zum Abschluss war es noch einmal ein harter Brocken für Dominik Wanner und seine Dortmunder Jungs. Am Ende einer langen Saison traf der BVB II am Samstag auf den Wuppertal SV, hatte zunächst merklich Probleme im Wuppertaler Stadion am Zoo. Am Ende siegte der BVB aber mit 2:1 und feierte vorab schon einmal den Drittliga-Aufstieg, ehe dieser demnächst offiziell verkündet werden könnte. Aktuell entscheidet noch ein Sportgericht über die Entscheidung. RW Essen und der SV Bergisch Gladbach hatten gegen die Wertung dreier BVB-Spiele Einspruch eingelegt.

Dominik Wanner war das am Samstag aber völlig egal. Er war – so wie seine Mitspieler – super drauf, feierte, hüpfte, schrie seine Freude heraus. In seinem letzten BVB-Spiel hatte er noch einmal eine entscheidende Rolle. Er legte den 2:1-Siegtreffer von Ansgar Knauff kurz vor dem Abpfiff auf. „Es hätte nicht besser laufen können. Die Mannschaft hat wieder eine super Moral gezeigt, wie das ganze Jahr über. Ich bin unglaublich stolz auf die Jungs. Wir haben unseren Stiefel bis zum Ende durchgezogen. Jetzt wird ausgiebig gefeiert“, so Wanner.

Am Abend der Feier wurde der 22-Jährige dann vom BVB verabschiedet. Sieben Jahre kickte Wanner für die Borussia, durchlief die U16-, U17-, U19- und U23-Mannschaften von Schwarzgelb. Auch in der Regionalliga-Saison zuletzt gehörte er zu den Stammkräften. Wanner absolvierte 35 von 40 möglichen Spielen, erzielte acht Tore und gab drei Vorlagen.

BVB-Teammanager Ingo Preuß würdigte die Leistungen Wanners: „Er hat in einigen Spielen ganz tolle Szenen gehabt, Spiele entschieden und schöne Tore geschossen. Nun ist es so, dass er in seine Heimat wollte. Ich hoffe, dass er dort seine Trainingsleistungen auf die Spiele übertragen kann. Wenn er das schafft, dann steht ihm eine sehr gute Karriere bevor“, sagt Preuß, der Wanner für die Zukunft alles Gute wünsche.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.