Fußball in Dortmund

Dortmunder A-Ligist siegt im Pokal nach Elfmeter-Krimi – Brünninghausen gewinnt Testspiel

Der FC Brünninghausen hat vor dem spielfreien Wochenende seine Form getestet - und sich durchgesetzt. Unterdessen hat sich am Donnerstag ein Dortmunder A-Ligist im Kreispokal durchgesetzt.
Der FC Brünninghausen hat unter der Woche ein Testspiel gewonnen. © Foltynowicz

Ein Dortmunder Kreisligist steht in der vierten Runde des Dortmunder Kreispokals. Der Klub setzte sich am Donnerstagabend nach einem Elfmeter-Krimi durch. Währenddessen hat der FC Brünninghausen ein interessantes Testspiel gewonnen.

Kreispokal, Runde 3

TSC Eintracht Dortmund – Dorstfelder SC 5:3 n.E. (0:0)

Der TSC Eintracht Dortmund hat den Einzug in die vierte Runde des Dortmunder Kreispokals am Donnerstagabend perfekt gemacht. Der A-Liga-Klub bezwang den Ligakonkurrenten Dorstfelder SC allerdings erst nach Elfmeterschießen. In den vorherigen 90 Minuten fiel kein Treffer.

„Ich denke, wir hatten schon ein bisschen mehr vom Spiel. Dorstfeld ist aber deutlich besser aufgetreten als in der Liga. Insgesamt waren Chancen auf beiden Seiten Mangelware. Es war kein spektakuläres Spiel“, schildert TSC-Spieler Moritz Lerch, der 65 Minuten auf dem Platz stand.

Das anschließende Elfmeterschießen verfolgte Lerch dann schon von der Seitenlinie aus. Den ersten Versuch der Dorstfelder fischte TSC-Keeper Lukas Knoblauch aus der Ecke, danach verwandelten alle Schütze.

„Ich denke, am Ende war es ein von beiden Mannschaften hart umkämpftes aber gerechtes Remis nach 90 Minuten. Im Elfmeterschießen haben wir dann halt leider einen verschossen und sind damit ausgeschieden“, sagt Dorstfeld-Coach Mike Böttcher.

Die Eintracht ist weiter – und steht nun in Runde 4. Dort erwartet die Eintracht dann ein echter Brocken: Westfalenligist BSV Schüren. Die Partie findet – Stand jetzt – am 9. Dezember um 9 Uhr statt.

TSC Eintracht: Knoblauch – Brede, Höner, Keyser, Lerch (65. Dogan), Danger, Hammelstein, Linnhoff, Krüger, Podeschwa (65. Herter), Meier-Wagner

Dorstfelder SC: Exner – M. Mensah, Kitt, Grabowsky (65. Reimann), Kowalczyk (65. Trögel), S. Mensah, Salameh (47. Schöndorfer), Reimann, Ghoudan (85. Spieker), Kirchner, Eker

Tore im Elfmeterschießen: 1:0 Keyser, 2:0 Höner, 2:1 Reimann, 3:1 Hammelstein, 3:2 Schöndorfer, 4:2 Herter, 4:3 Spieker, 5:3 Dogan


Testspiel

FC Brünninghausen – Hombrucher SV U19 3:1 (2:0)

Verdienter Sieg im Test: Der FC Brünninghausen hat sich im Freundschaftsspiel gegen die U19 des Hombrucher SV mit 3:1 durchgesetzt. Schon zur Pause führte der Fußball-Westfalenligist. Mit 2:0 lag der FCB vorne. Die Tore erzielten Top-Torjäger Jonas Telschow und Dietrich Liskunov.

Den zweiten Durchgang gestaltete der HSV dann ausgeglichener, kam sogar zum Anschlusstreffer durch Marvin Noah Pietryga (51.). Wegen eines Eigentores nur acht Minuten später von Hombruchs David Karantalis brannte für den FCB schließlich nichts mehr an. Entscheidend an der Szene war wiederum Dietrich Liskunov beteiligt.

„Das war ein guter Test, wir wollten alles spielerisch lösen, das hat aber meist gut geklappt. Die Torausbeute hätte aber noch besser sein können“, resümierte FCB-Trainer Rafik Halim.

FC Brünninghausen: Helmdach – Zulauf, Lötters, Ziegelmeir (45. Kruse), Vaitkevicius, Gedaschke (45. El Hamassi), Telschow, Deppe, Liskunov, Cinar, Palmieri

Hombrucher SV U19: Stockhecke – Danszczyk (45. Fell), Holzenthal, Neufeld (45. Tok), Marth, Albayrak, Kolberg, Kim, Malchrowitz (45. Karantalis), Perez Carriazo (45. Pietryga), Benning

Tore: 1:0 Telschow (16.), 2:0 Liskunov (25.), 2:1 Pietryga (51.), 3:1 Eigentor Karantalis (59.)

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.