Eigentlich hätte ein Dortmunder Amateurfußballer gesperrt aussetzen müssen. Das bekam der Gegner seiner Mannschaft mit. © picture alliance/dpa
Fußball-Kreisliga

Dortmunder Kreisligist läuft mit gesperrtem Spieler auf – Gegner legt Einspruch ein

Ein Dortmunder Kreisligist hat einen Spieler aufs Feld geschickt, der eigentlich gar nicht mitspielen durfte. Das ist dem Gegner aufgefallen. Der hat Einspruch eingelegt.

Das hätte nicht sein dürfen: Ein Fußball-Kreisligist aus Dortmund hat einen Spieler aufgestellt, der noch gesperrt war und nicht hätte mitspielen dürfen. Die Partie war nun Thema vor dem Sportgericht des Fußballkreises Dortmund.

FC Dortmund legt Einspruch ein

Alemannia Scharnhorst verliert den Punkt

Über den Autor
Volontär
Amateursportler bewegen vielleicht weniger Menschen als die Profis, dafür aber umso intensiver. Sie schreiben die besseren Geschichten - vor allem im Ruhrgebiet. Seit 2017 bin ich für Lensing Media auf der Suche nach ihnen. Zunächst als Freier Mitarbeiter, seit Oktober 2021 als Volontär. Darüber hinaus Handballtrainer in der Bezirksliga. Gebürtig aus Lünen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.