Ein Dortmunder Klub verliert eine Stammkraft an ein College in den USA. © Nils Foltynowicz
Fußball

Eine Stammkraft zieht es Richtung USA – Auf der Bank bleibt aber alles beim Alten

Die Planungen der Dortmunder Fußball-Klubs laufen und laufen. Jetzt hat der nächste Verein verkündet, wie es weitergeht. Einen prominenten Abgang gibt es.

Der Re-Start ist weiter ungewiss. Am Dienstag ist wieder das Bund-Läder-Treffen. Dann weiß man wieder mehr. Es ist aber davon auszugehen, dass die Maßnahmen verschärft und der Lockdown verlängert wird. Das hindert die Dortmunder Vereine nicht daran, die Planungen voranzutreiben.

Etat des SV Berghofen ist nicht auf Kante genäht

Genau der richtige Schritt

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Baujahr 1965, gebürtiger Dortmunder, der sich seit fast zwanzig Jahren auf den Sportplätzen tummelt und den Dortmunder Amateurfußball mit all seinen Facetten kennt.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.