Der Hörder SC vertraut auf seinen Kader. © Manuela Schwerte
Fußball-Kreisliga

Hörder SC hat zwei interne Zugänge: „Kader ist stark genug, um jeden in der Liga zu schlagen“

Der Hörder SC verfolgt die aktuelle Transferphase relativ entspannt. Der A-Ligist hat nur zwei interne Neuzugänge, von Außen kommt niemand. Der Coach vertraut auf sein bewährtes Stammgerüst.

Rundherum im Dortmunder Amateurfußball ist aktuell eine Menge los. Die Klubs verpflichten reihenweise neue Spieler, trennen sich aber auch von dem einen oder anderen Akteur. Beim Fußball-A-Ligisten Hörder SC sieht das in diesem Winter ein wenig anders aus. Doch auch beim HSC gibt es Veränderungen.

Über den Autor
Redakteur
Ist bereits seit Kindesbeinen an von Ballsportarten – insbesondere Fußball – fasziniert. Stets neugierig auf der Suche nach Geschichten, auch abseits des Ballsports. Die Liebe zum Journalismus entdeckte er über sein großes Hobby: Fotografie. Gebürtig aus Selm, mittlerweile in Lünen wohnhaft.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.