Borussia Dortmund II

Immer neue Gerüchte um Maaßen: Aber es sieht nach einer Vertragsverlängerung beim BVB aus

Die BVB-U23 befindet sich in der Regionalliga West mitten im Aufstiegskampf. Parallel kursieren Gerüchte um einen Abgang von Coach Enrico Maaßen im Sommer. Was ist dran? Wir haben nachgefragt.
Bleibt Enrico Maaßen beim BVB? © Thomas Bielefeld

Geht er im Sommer? Verlängert er? Oder erfüllt er seine Vertragslaufzeit und verlässt erst danach den Klub? Viele Gerüchte ranken sich derzeit um das Engagement von BVB-U23-Trainer Enrico Maaßen, der mit seiner Borussia gerade um den Aufstieg in die Dritte Liga kämpft. Doch was davon stimmt? Wir haben bei BVB-Teammanager Ingo Preußen nachgehorcht, was er zu den Gerüchten sagt.

Die Formalien sind eindeutig: Enrico Maaßen hat noch bis zum 30. Juni 2022 einen Vertrag als Chefcoach bei der Borussia. Dennoch sind in den vergangenen Wochen immer wieder Gerüchte um einen baldigen Abgang Maaßens aufgetaucht. Bei der BVB-U23 ist ganz klar die Handschrift von Enrico Maaßen zu erkennen. Die Mannschaft spielt eine starke Serie. Das weckt Begehrlichkeiten bei anderen – auch höherklassigen – Klubs.

Unter anderem mit den beiden Zweitligisten SC Paderborn und Hannover 96 ist Maaßen für ein mögliches Sommer-Engagement in Verbindung gebracht worden. Über das 96-Interesse hatte zuletzt Reviersport berichtet. Nur, lässt der BVB im Fall der Fälle Maaßen überhaupt ziehen?

„Unsere gesamte sportliche Führung hat mit Enno (Spitzname Enrico Maaßen, Anm. d. Red.) eine Vereinbarung getroffen. Er hat einen Vertrag bis 2022 und wir sind momentan in Gesprächen, diesen Vertrag zu verlängern. Damit hat die Geschichte auch ein Ende. Was da momentan immer wieder kolportiert wird, ist an den Haaren herbeigezogen“, sagt BVB-Teammanager Ingo Preuß auf Anfrage der Redaktion. Eine eindeutige Ansage von Preuß, der eine Verlängerung des Kontrakts für wahrscheinlicher halte als einen vorzeitigen Abgang Maaßens.

Lesen Sie jetzt