Dietrich Liskunov (l.) saß am Sonntag überraschend nur auf der Bank. © Foltynowicz
Fußball-Westfalenliga

Liskunov fliegt aus Startelf – ausgerechnet gegen den Klub, mit dem er eine Vorgeschichte hat

Überraschend stand Dietrich Liskunov am Sonntag nicht in der Startelf. Und das, obwohl er zum Gegner des FC Brünninghausen eine besondere Beziehung pflegt.

Es war vor Anpfiff die große Überraschung beim Heimspiel des FC Brünninghausen. Dietrich Liskunov fand sich auf der Auswechselbank wieder. Ausgerechnet gegen den SV Wacker Obercastrop, zu dem er eine besondere Beziehung hat.

Dietrich Liskunov war enttäuscht

FC Brünninghausen: Liskunov kam vom Rivalen des SV Wacker Obercastrop

Über den Autor
Volontär
Amateursportler bewegen vielleicht weniger Menschen als die Profis, dafür aber umso intensiver. Sie schreiben die besseren Geschichten - vor allem im Ruhrgebiet. Seit 2017 bin ich für Lensing Media auf der Suche nach ihnen. Zunächst als Freier Mitarbeiter, seit Oktober 2021 als Volontär. Darüber hinaus Handballtrainer in der Bezirksliga. Gebürtig aus Lünen.
Zur Autorenseite
Timo Janisch

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.