Die SG Phönix Eving regiert mit einer Stellungnahme auf die Kritik des Ex-Trainers. © Oliver Schaper
Fußball-Kreisliga

Nach Rücktritt per WhatsApp: Phönix Eving reagiert verärgert auf Kritik des Ex-Trainers

Vergangene Woche trat der Coach des A-Ligisten Phönix Eving zurück. Anschließend kritisierte er den Verein in mehreren Punkten. Jetzt reagiert der Klub auf die Aussagen des Ex-Trainers.

Beim Kreisligisten SG Phönix Eving sorgte Ende letzter Woche die Abmeldung des Trainers Fatih Yanik für Aufregung. Zur Überraschung des Vereins hatte sich Yanik in der vergangenen Woche per WhatsApp-Nachricht abgemeldet und angekündigt, nicht weiter als Trainer der ersten Mannschaft zu fungieren. Im Gespräch mit dieser Redaktion stellt er klar, dass die sportliche Situation mit Relegationsplatz 15 der ausschlaggebende Grund gewesen sei, stellte aber auch Unzufriedenheiten mit dem Klub dar. Unter anderem bemängelte Yanik, „null finanzielle Leistungen“ erhalten zu haben, „sei es Equipment oder auch Vergütung.“ Der Verein reagiert in Person von Martina Michel aus der Geschäftsführung nun mit einer Stellungnahme auf die Aussagen Yaniks. Hier die Stellungnahme im Wortlaut:

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.