Das Team von Hombruchs Trainer Alexander Enke musste die erste richtig bittere Pille schlucken. © Stephan Schuetze
Fußball-Landesliga

Nur eine Woche auf Platz eins: Mhanis Doppelpack reicht dem Hombrucher SV nicht

Als Tabellenführer ist der Hombrucher SV am Sonntag nach Langenbochum gefahren. Gegen robuste Hertener sah es lange gut aus, bis das Team von Alexander Enke zwei bittere Rückschläge hinnehmen musste.

Der Hombrucher SV ist stark in die Saison gestartet. Nach vier Spieltagen standen drei Siege und ein Unentschieden auf dem Konto der Hombrucher. Der HSV grüßte von der Tabellenspitze. Am Sonntag (4.10.) musste das Team den ersten größeren Dämpfer hinnehmen.

Ernüchterung nach einem harten Stück Arbeit

„Es war wichtig für uns, gut zu starten.“

Über den Autor
Redakteur
Als gebürtiger Dortmunder bin ich großer Fan der ehrlich-direkten Ruhrpott-Mentalität. Nach journalistischen Ausflügen nach München und Berlin seit 2021 Redakteur in der Dortmunder Stadtredaktion.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.