Beim VfL Hörde geht es nur bergauf. © Nils Foltynowicz
Fußball-Kreisliga

Starker Start: VfL Hörde schlägt Bezirksligisten – ein Spieler bricht sich das Schlüsselbein

In der zuletzt annullierten Spielzeit hatte der VfL Hörde seine Liga dominiert und hätte wohl um den Aufstieg mitgespielt. Nun wagt der VfL einen neuen Anlauf und zeigt sich schon in guter Form.

Wäre die vergangene Spielzeit 2020/21 wegen der Corona-Pandemie nicht annulliert worden, dann würde der VfL Hörde mittlerweile vermutlich in der Bezirksliga spielen. Der Klub des Trainerteams Lukas Lakoma und Azzis Darsi führte seine Liga in den ersten Spielen der vergangenen Spielzeit an. Nun wagt der VfL einen neuen Anlauf, befindet sich derzeit in der Vorbereitungsphase auf die nächste Saison. Am Sonntag ist dem Klub dabei ein überraschender Testspielsieg gegen einen ambitionierten Dortmunder Bezirksligisten gelungen. Doch es gibt nicht nur gute Nachrichten.

Über den Autor
Redakteur
Ist bereits seit Kindesbeinen an von Ballsportarten – insbesondere Fußball – fasziniert. Stets neugierig auf der Suche nach Geschichten, auch abseits des Ballsports. Die Liebe zum Journalismus entdeckte er über sein großes Hobby: Fotografie. Gebürtig aus Selm, mittlerweile in Lünen wohnhaft.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.