Bövinghausens Vorsitzender Ajan Dzaferoski glaubt noch immer an einen Aufstieg in die Westfalenliga.
Bövinghausens Vorsitzender Ajan Dzaferoski glaubt noch immer an einen Aufstieg in die Westfalenliga. © Nils Foltynowicz
Fußball-Landesliga

Steigt der TuS Bövinghausen doch noch auf? – „Die Hoffnung ist da“

Womöglich darf noch ein Team mehr aus der Landesliga aufsteigen - vermutlich aber nicht Bövinghausen. Dennoch hat Ajan Dzaferoski Grund zur Hoffnung, dass der Aufstieg doch noch gelingt.

Als die Aufstiegsregelungen nach dem Saisonabbruch, der höchst wahrscheinlich am 9. Juni vom Verbandstag des Fußball- und Leichtathletikverbands Westfalen (FLVW) beschlossen wird, veröffentlicht wurden, schien der TuS Bövinghausen als einer der großen Verlierer. Aber nun kann der Landesligist wieder hoffen, doch noch in die Westfalenliga aufzusteigen. Der Vorsitzende Ajan Dzaferoski erklärt, warum er weiterhin an einen Aufstieg glaubt.

„Ich habe das Gefühl, dass noch ein oder zwei Teams runter gehen“

Die Landesliga-Zweiten im Überblick

Über den Autor
Redakteur
Erst als Praktikant, dann als freier Mitarbeiter und nach dem Volontariat seit 2021 als Redakteur für Lensing Media im Einsatz. Am liebsten im Lokalsport unterwegs - denn abseits der reinen Ergebnisse hat jedes Spiel und jeder Sportler eine spannende Geschichte zu erzählen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.