Packender Kampf um drei Punkte: Kevin Großkreutz (l.) und der TuS Bövinghausen besiegten am Samstagabend den DSC Wanne-Eickel. © Stephan Schütze
Fußball-Westfalenliga

TuS Bövinghausen krallt sich alleinige Spitzenposition – und sucht doch nach der letzten Gier

Der TuS Bövinghausen hat seinen Erfolgsmarsch fortgesetzt. Gegen den DSC Wanne-Eickel feierte der Klub aus dem Dortmunder Westen am Samstagabend einen Sieg. Die letzte Gier hat aber phasenweise gefehlt.

Aus voller Kehle brüllten sie in den kühlen Bövinghausener Nachthimmel: „Spitzenreiter, Spitzenreiter, hey, hey“. Die siegreichen Akteure des TuS Bövinghausen hüpften geschlossen auf dem Spielfeld, kosteten den schwer erarbeiteten 1:0-Sieg gegen den DSC Wanne-Eickel am Samstagabend voll aus. Bövinghausen hat nach dem Remis zuletzt im Derby gegen Brünninghausen nun wieder gewonnen – sein sechstes Spiel in der siebten Partie. Der TuS steht dort, wo er auch am Ende der Spielzeit stehen will: Alleine an der Spitze.

Über den Autor
Redakteur
Ist bereits seit Kindesbeinen an von Ballsportarten – insbesondere Fußball – fasziniert. Stets neugierig auf der Suche nach Geschichten, auch abseits des Ballsports. Die Liebe zum Journalismus entdeckte er über sein großes Hobby: Fotografie. Gebürtig aus Selm, mittlerweile in Lünen wohnhaft.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.