Feiert sein Trainerdebüt für Türkspor Dortmund: Ex-Profi Sebastian Tyrala. © Schröer
Fußball-Landesliga

Verspürt Türkspor-Trainer Tyrala vor dem Topspiel gegen Horsthausen Druck?

Am Sonntag treffen der Dritte Türkspor Dortmund und der Erste Horsthausen in der Landesliga aufeinander. Mit einem Sieg könnte der Tabellenführer auf sechs Punkte wegziehen: Ein Grund zur Panik?

Mehr Topspiel geht nicht: Türkspor Dortmund gegen SpVgg Horsthausen, dritter gegen erster Platz, beste gegen zweitbeste Offensive. Von Druck möchte Türkspor-Trainer Sebastian Tyrala vor dem Landesliga-Kracher am Sonntag (24. Oktober, 15 Uhr) aber nichts wissen. Und sein Gegenüber Marc Gerresheim hält davon sowieso nichts.

Marc Gerresheim: „Persönliches Glück ist nicht von der Tabelle abhängig“

Sebastian Tyrala geht von keiner Vorentscheidung im Aufstiegskampf aus

Türkspor Dortmund bleibt seiner Spielweise treu

Sven Jubt gegen Florian Juka: Duell der Torjäger

Über den Autor
Redakteur
Hat im Mai 2020 in der für den Lokal-Journalismus aufregenden Corona-Zeit bei Lensing Media das Volontariat begonnen. Kommt aus Bochum und hatte nach drei Jahren Studium in Paderborn Heimweh nach dem Ruhrgebiet. Möchte seit dem 17. Lebensjahr Journalist werden.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.