Amateurfußball

„Was eine aggressive Fohlenelf“: Pferde stürmen Fußballplatz und sorgen für Spielunterbrechung

In Bayern kam es zu einer kuriosen Spielunterbrechung: Zwei Pferde stürmten den Platz bei einer Kreisklasse-Begegnung und sorgten für verdutzte Gesichter bei den Spielern.
Pferde stürmten die Partie eines Kreisliga-Spiels (Symbolbild). © picture alliance/dpa

Wegen zwei Pferden auf dem Platz ist ein Amateur-Fußballspiel unterbrochen worden.

Wie der Bayerische Fußball-Verband am Dienstag bestätigte, musste das Heimspiel der zweiten Mannschaft des TSV Roßhaupten (Landkreis Ostallgäu) gegen die Reserve des TSV Ruderatshofen am Sonntag zwölf Minuten lang unterbrochen werden, weil die Tiere auf dem Spielfeld umherliefen.

Die Instagram-Seite „kreisligafussball.de“ postete ein Video von der Unterbrechung und schrieb dazu: „Was eine aggressive Fohlenelf!“

Auch fussball.de griff die Kuriosität auf und berichtete darüber.

Zunächst hatte die Allgäuer Zeitung berichtet. Demnach galoppierten die Pferde von der Eckfahne her kommend quer über den Platz und drehten am Mittelkreis eine kleine Ehrenrunde. Ein Bauer des angrenzenden Hofs habe die Tiere wieder eingefangen.

Mit Material der Deutschen Presse-Agentur

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt