Marko Schott blickt zu Boden.
Marko Schott ist mit dem Saisonstart von Westfalia Wickede nicht zufrieden. © Folty
Fußball

Westfalia Wickede mit Startschwierigkeiten: „Das darf in der Form nicht passieren“

Westfalia Wickede kassiert gegen vermeintlich schwache Gegner sieben Gegentore. Nun steht beim Hecker-Cup die nächste Prüfung an. Der Sportliche Leiter Marko Schott nimmt die Trainer in die Pflicht.

Westfalia Wickede hat einen großen Umbruch hinter sich. Jetzt hat der Landesliga-Neuling mit entsprechenden Startschwierigkeiten zu kämpfen. Der Sportliche Leiter Marko Schott ist nicht zufrieden. Zwei Ergebnisse stören ihn besonders. Er nimmt die Trainer in die Pflicht.

Westfalia Wickede will Ruhe bewahren

Westfalia Wickede will bis zum Hecker-Cup „ein bisschen weiter sein“

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1993, Dortmunder Junge und Amateurhandballer mit großer Liebe für den Fußball und den Ruhrpott. Studium der Journalistik an der TU Dortmund, nach kurzer Zwischenstation beim Westfälischen Anzeiger in Hamm wieder seit 2020 zurück bei den Ruhr Nachrichten. Schreibt über Thekenmannschaften bis hin zur Champions League.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.