Lothar Preukschat, Inhaber der Schweizer Bootschaft, will mit den Bürgern ein Zeichen setzen. Eine Rolle spielt dabei auch das elektrische Raclette. © Jörg Bauerfeld
Boykott-Idee

Ausgefallene Boykott-Idee: Dortmunder Gastronom fordert Zeichen gegen Ukraine-Krieg

Die Forderungen sind speziell. Und irgendwie kommen sie einem bekannt vor. In den 70er-Jahren gab es mal den autofreien Sonntag. Ein Dortmunder Gastronom schlägt jetzt in eine ähnliche Kerbe.

Die Schweiz ist ja bekanntlich ein neutrales Land. Auch beim Krieg in der Ukraine hält es sich, was die Sanktionen gegen Russland angeht, zurück. In der Schweizer Bootschaft hingegen hat man da eine ziemlich eindeutige Meinung.

Ein gemeinsames Zeichen gegen den Krieg in der Ukraine

An bestimmten Tagen dann ein besonderes Speisenangebot

Über den Autor
Redakteur
Jörg Bauerfeld, Redakteur, berichtet hauptsächlich in Wort, Bild und Ton aus dem Dortmunder Süden.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.