Die Erinnerungen an den Caterer Stolzenhoff verblassen in Barop gerade. Der Schriftzug des Unternehmens hängt noch im Eingangsbereich des Parkhauses Barop.
Die Erinnerungen an den Caterer Stolzenhoff verblassen in Barop gerade. Der Schriftzug des Unternehmens hängt noch im Eingangsbereich des Parkhauses Barop. © Britta Linnhoff
Abschied

Caterer Stolzenhoff hat traditionsreiches Parkhaus Barop verlassen

„Parkhaus Barop“, das ist ein Begriff - als historisches Gebäude, als Haltestelle und als Veranstaltungsort. Für die Firma Stolzenhoff ist das Parkhaus Barop jetzt Vergangenheit.

Das Parkhaus Barop an der Stockumer Straße ist eine Institution im Stadtteil – auch wenn jeder vermutlich ein bisschen etwas anderes darunter versteht: ein Haus, eine Event-Location oder die gleichnamige Haltestelle der U42. Fest steht: Im Parkhaus Barop haben unzählige Menschen viele Jahre lang getrunken, gegessen und gefeiert.

In den beiden Sälen war für jeweils 120 Menschen Platz

Ein Teil der Werbetafeln hängt noch

Über die Autorin
Redakteurin
Leben erleben, mit allem was dazugehört, das ist die Arbeit in einer Lokalredaktion, und das wird auch nach mehr als 30 Jahren niemals langweilig, in der Heimatstadt Dortmund sowieso nicht. Seriöse Recherche für verlässliche Informationen ist dabei immer das oberste Gebot.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.